Spreeradio gewinnt Deutschen Radiopreis

105'5 Spreeradio gewinnt den Deutschen Radiopreis!

105'5 Spreeradio gewinnt den Deutschen Radiopreis!

Spreeradio - Fricke, vonWagner: Gewinner Deutscher Radiopreis

105’5 Spreeradio gewinnt den Deutschen Radiopreis! Der Sender war mit der Programmaktion 105`5 Spreeradio kämpft für Berliner Vereine nominiert und überzeugte die unabhängige Grimme-Jury im Finale um die wichtigste Trophäe für Radiomacherinnen und Radiomacher in Deutschland.

 

Der Hauptstadtsender aus der Radiofamilie von RTL zeigt mit der Aktion viel Herz und Engagement für einen Pfeiler der Gesellschaft in der Region: Vereine und Ehrenamtler. Allein 2500 Vereine gibt es in Berlin. Viele stehen vor finanziellen Problemen, die ihre wichtige Arbeit erschweren. Selbst kleinste Anschaffungen sind oft nicht möglich. 105`5 Spreeradio schaut mit der Aktion dorthin, wo andere wegschauen. Der Sender organisiert Sofort-Hilfen und kämpft für mehr Wertschätzung und finanzielle Beteiligung durch Politik und Wirtschaft.

Die Jury lobt:

Viele Vereine sind durch die Corona-Krise in eine unverschuldete Existenznot geraten. Die Programmaktion 105‘5 Spreeradio kämpft für Berliner Vereine setzt genau dort an und seit Jahren auf eine sich helfende Stadtcommunity. Dabei entsteht neben der Hilfe für Vereine und der Information über die vielfältige ehrenamtliche Arbeit in der Stadt, eine herausragende Interaktion zwischen Programmmacher*innen, Hörer*innen und Stadtpolitik. Das kann gar nicht hoch genug geschätzt werden.

Marc Haberland, Geschäftsführer RTL Radio Center Berlin:

Herzlichen Glückwunsch an das gesamte Team von 105’5 Spreeradio! Eine richtig tolle und wichtige Aktion findet mit der Ehrung ihre verdiente Würdigung.

Yvonne Fricke, Programmdirektorin 105’5 Spreeradio:

Dieser Preis zeigt, was das Medium Radio für eine immense Kraft hat. Ich danke dem gesamten Team, denn bei dieser Aktion ist wirklich jeder einzelne involviert.

Der Deutsche Radiopreis wurde zum 11. Mal verliehen – in diesem Jahr ohne Gala, ohne Gäste, aber als ganz besondere und prominent besetze Live-Show mit Abstandsregeln und Hygiene-Auflagen. Moderiert wurde der Preis erneut von Barbara Schöneberger. Unter den Laudatorinnen und Laudatoren waren Schauspielerin Anna Loos, Model und Unternehmerin Sara Nuru, Tik-Tok- Star Falco Punch, Leichtathletin Malaika Mihambo sowie Journalist Dirk Steffens. Als hochkarätige Music-Acts standen u.a. Katie Melua, Michael Patrick Kelly, Tim Bendzko und Milow auf der Bühne.

Anbei erhalten Sie das Foto der Preisträgerinnen (Yvonne Fricke, Programmdirektorin 105'5 Spreeradio Nicole von Wagner, Moderatorin + stellv. Programmdirektorin 105'5 Spreeradio) sowie eine Grafik zur Aktion.

 

Weiteres Bildmaterial unter: https://www.deutscher-radiopreis.de/radiopreis/presse/bilder/Preistraegerinnen-Preistraeger-2020,preistraeger392.html.